Eine Javascript-Freigabe ist erforderlich!
Betroffen ist ein Javascript-Beispiel.

Schüler der St. Anthony Schule beim Messen im Unterricht

Ausbau der St. Anthony Schule Kyazanga
zu einem Bildungszentrum mit landwirtschaftlichem Profil / Projektlaufzeit: 2017 - 2027

Abgeschlossen 2017: Ausbau der Wasserversorgung

Projekt 2019 (1): Bau eines naturwissenschaftlichen Fachtraktes an der St. Anthony Sekundarschule Kyazanga 

Im Rahmen des Ausbaus der St. Anthony Schule zu einem Bildungszentrum mit landwirtschaftlichem Profil ist der nächste Schritt der Bau eines naturwissenschaftlichen Fachtraktes für den Unterricht in Physik, Chemie, Biologie und Landwirtschaft. Dieses Projekt hat an der Schule Priorität vor anderen Infrastrukturmaßnahmen, denn derzeit können mangels Fachräumen und aufgrund der massiven Raumnot viele der im Lehrplan vorgeschriebenen Experimente nicht durchgeführt werden. Deshalb können die Lehrer die Jugendlichen auch nicht adäquat auf die Prüfungen vorbereiten. Der Bau der naturwissenschaftlichen Fachräume hat im Rahmen des örtlichen Schulentwicklungsplans Priorität und ist für die Bildungssituation in dieser Region von großer Bedeutung. Zusätzlich wird durch das Projekt die Raumnot an der Schule verkleinert: für die knapp 400 Jugendlichen stehen derzeit nur drei Klassenräume  und die Aula zur Verfügung, so dass die Klassengröße bei circa 100 Schülern liegt. Gesamtkosten: 48.000 Euro. Das Projekt wird unterstützt durch die Beurer-Stiftung Ulm, die Fürsorge- und Bildungsstiftung, verschiedene Unternehmen und private Spender.

Projekt 2019 (2): Bau eines Gebäudes zur sicheren Aufbewahrung und Wartung landwirtschaftlicher Maschinen als auch für den Unterricht in Landwirtschaft - Fundraising läuft -

Die St. Anthony Schule soll in 2019 mit modernen landwirtschaftlichen Maschinen, die speziell für den ostafrikanischen Markt entwickelt wurden, ausgestattet werden. Zusätzlich ist an der Schule ein landwirtschaftliches Training mit den Maschinen geplant. Das Gebäude wird dauerhaft für die diebstahlsichere Unterbringung der Maschinen und für den Unterricht an diesen benötigt.
Gesamtkosten: 17.380 Euro